Über uns

Wer sind wir und was tun wir?

    Der Erfolg unserer Kunden ist unser Erfolg

    Wir sind der RW Bestattungsservice, sind am 15. März 2013 mit dem Ziel an den Markt gegangen für Bestatter in ganz Deutschland ansprechende Dienstleistungen in vielen Bereichen anzubieten und europaweite Überführungen zu günstigen Konditionen in ihrem Namen durchzuführen. Grundlage unseres Erfolgs ist unsere kundenorientierte Arbeit und unser hoher Anspruch an uns selbst, der von jedem einzelnen unserer Mitarbeiter leidenschaftlich ausgeführt wird.

    Die besonderen Qualitätsmerkmale durch die sich unsere Leistungen auszeichnen sind hierbei unsere Schnelligkeit bei der Bearbeitung von Anfragen und Aufträgen, unsere Zuverlässigkeit und Flexibilität gegenüber speziellen Wünschen sowie unsere hohe Professionalität. Gemeinsam mit Ihnen definieren wir eindeutige Ziele und treffen klare Vereinbarungen, die die Rahmenbedingungen für einen wertschätzenden Umgang miteinander schaffen und eine für beide Seiten finanziell rentable Zusammenarbeit ermöglichen. Um auch mit Ihnen in eine gewinnbringende Zukunft starten zu können sind wir 24 Stunden am Tage im Jahr für Sie erreichbar. Wir freuen uns auf eine beider Seiten zufriedene Zusammenarbeit.

    Gemeinsam mit Ihnen defenieren wir eindeutige Ziele und treffen klare Vereinbahrungen, die die Rahmenbedingungen für einen wertschätzenden Umgang miteinander schaffen und eine für beide Seiten finanziell rentable Zusammenarbeit ermöglichen.

Unser Team

Um auch mit Ihnen in eine gewinnbringende Zukunft starten zu können sind wir 24 Stunden am Tage im Jahr
für Sie erreichbar. Wir freuen uns auf eine beider Seiten zufriedene Zusammenarbeit. Als Service-Dienstleister
wollen wir Sie stets kompetent und respektvoll betreuen.


  • René Walek    Inhaber, Bestattungsfahrer
  •    Bestattungsfahrer
  •    Bestattungsfahrer


  • Slide 1
  • Slide 2
  • Slide 3
  • Slide 4

Unsere Leistungen

Mit einem umfangreichen Dienstleistungsangebot stehen wir Ihnen zur Verfügung!
    • Erd-, Feuer- und Seebestattungen
    • Überführungen aus dem In. - und Ausland
    • Erledigungen sämtlicher Formalitäten ( Standesämter & Konsulate )
    • Blumen und Kranztransporte
    • Kosmetische Versorgung von Verstorbenen
    • Verstorbenenmanagement für Krankenhäuser
    • Lieferung von Särgen und Urnen nach Ihren Wünschen
    • 24 Stunden telefonische Erreichbarkeit, auch am Wochenende und an Feiertagen
    • Hausaufbahrung
    • Einbalsamierung

    • Sollten Sie hier für Ihr Unternehmen keine passenden Dienstleistungen gefunden haben, sprechen Sie uns bitte darauf an. Sicherlich finden wir gemeinsam einen Weg, Ihre speziellen Wünsche in die Tat umzusetzen.

Über Trauer

Wir wissen um die Endlichkeit des irdischen Lebens. Und doch fällt es uns immer wieder schwer, die Realität zu akzeptieren, wenn ein Mensch von uns geht, der eine ganz besondere Rolle in unserem Leben gespielt hat.


  • Slide 1
  • Slide 2
  • Slide 3
  • Slide 4

Was ist Trauer?

Wir alle müssen akzeptieren, dass der Tod ein Teil unseres Lebens ist. Und doch stellen wir immer wieder fest, wenn wir fassungslos und getroffen vor der Tatsache stehen, dass der Tod in unser Leben einmischt.

Trauer äußert sich in Form von körperlichen Reaktionen und Verhaltensweisen, die von den Einstellungen des Einzelnen zum Tod abhängen, aber auch von der Einstellung der Gesellschaft zum Umgang mit Tod und Trauer beeinflusst werden. Wir alle identifizieren Trauer mit den dazugehörigen Gefühlen wie Verlassenheit, Schmerzen, Sehnsucht, Hilflosigkeit, Einsamkeit, Angst, Beklemmung, Zorn, Wut und gelegentlich auch Erleichterung. Bei körperlichen Auswirkungen spielt Trauer auch eine ganz besondere Rolle, und zwar in Überempfindlichkeit gegen Lärm, Müdigkeit, Magenschmerzen, Muskelschwäche, Schüttelfrost und Atemnot. Tränen sind ein ganz wichtiger Faktor, denn sie sind der Anfang des Trostes und machen uns frei zu neuem Handeln.

Aus dem Grund ist die Zeit des Trauerns nicht unbedingt negativ zu sehen. Im Gegenteil: Sie stellt eine Zeitspanne dar, in der man ein ganz wichtiges Lebensgefühl erlebt, das hilft, viele andere Schicksalsschläge im Leben mit in die eigene Existenz einzubeziehen. Die Auseinandersetzung mit der Trauer trägt dazu bei, in der Gesellschaft eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Trauernde aufgehoben fühlen und in der sie Unterstützung erfahren, die sie zur Bewältigung ihrer Trauer benötigen.

Für andere da sein

Für viele Menschen ist der Umgang mit Trauernden eine ungewohnte Herausforderung. Immer oft bleiben Hinterbliebene allein, da sich ihr Umfeld aus Unsicherheit zurückzieht, nicht wißend, welche Form von Beistand gewünscht ist.

Trauer und Tod sind Themen, mit denen sich die meisten erst dann auseinandersetzen, wenn diese unausweichlich sind. Doch Trauer ist nichts Bedrohliches, kein Zeichen von Schwäche, sondern ein gesunder Prozess. Man kann nicht immer das richtige sagen und tun – jeder Mensch reagiert anders in seiner Trauer und nicht jeder Tag ist gleich. Man muss auch gar nicht alles richtig machen. Aber man kann vermeiden, es total falsch zu machen. Das Beste ist, so natürlich wie möglich damit umzugehen.

Sprechen Sie Trauernde offen an, erkundigen Sie sich, was Sie tun können und akzeptieren Sie, dass Sinnfragen, Tränen, Zorn und Schuld dazugehören und in der Trauerbegleitung wichtig sind, um das Geschehene zu verarbeiten.

Symbole der Trauer

Seit Urzeiten setzt der Mensch Zeichen seiner Trauer.

Die Toten in Gräbern zu bestatten ist eine traditionelle Sitte, die in manchen Religionsgemeinschaften eine besondere symbolische Kraft besitzt. Das Grab ist ein wichtiges Faktor des vergangenen Lebens und gleichzeitig steht es als Symbol des Glaubens an ein Leben über den Tod. In unserem Leben behält ein verstorbener Mensch mit einem Grab einen festen Platz in dem wir zurück an das Grab kehren und an den Verstorbenen denken können. Es ist ein Retual seit Urzeiten und wird von Generation zu Generation weitergegeben. Das gibt uns eine Art Orientierung und Hilfe, wie wir unseren Gedanken und Gefühlen Ausdruck verleihen können. Es schützt uns davor, dass die Emotionen uns überwältigen.

Als Zeichen der Zuneigung und Anteilnahme legen wir Blumen und Kränze an einem Grab nieder. Es ist eine uralte Sitte und Tradition. Der Brauch, Gräber zu schmücken, ist erst etwa 200 Jahre alt. Der Kranz ist dabei das Symbol für die Unvergänglichkeit. Der Kranz steht als Symbol gegen die Furcht vor der Vergänglichkeit: "Der Tod gehört zum Leben. Das Leben hat das letzte Wort. Wir sind geborgen in Gottes Unvergänglichkeit."Ein Grund dafür ist sicher, dass Pflanzen das Werden und Vergehen von Leben besonders klar vor Augen führen. Eine wichtige Rolle spielen dabei Blumen, denn sie stehen als Zeichen der Liebe und der Werschätzung. Ein Blumenstrauß symbolisiert das Aufblühen menschlicher Zuneigung. Auch wenn es darum geht Abschied zu nehmen, zeigen wir mit Blumen, welche Rolle in unserem Leben der Mensch für uns gespielt hat. Und in manchen Situationen können noch so viele Worte diese starke Symbolsprache nicht ersetzen.

Impressum


Firmenname: RW Bestattungsdienst
Anschrift: Lerchenberg 1
PLZ/Ort: 18292 Krakow am See
Tel: 0152 / 220 036 87
E-Mail: rw@bestattungsservice.eu
Umsatzsteuer-ID: 086/285/03398
Registergericht: Amtsgericht Rostock
   
Inhaber: René Walek
   
Webdesign &
Programmierung
Kuhn-Mediendesign
   
Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken: www.fotolia.de

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.